Tiny House_Desktop
Tiny House_Mobil

TFW on the Road: Gemeinsam Deutschland entdecken

Urlaub im Tiny House: Der neue Übernachtungstrend

Dir gefällt die Idee, in einem Tiny House zu wohnen? Dann teste die kleinen Häuschen doch einfach mal für einige Nächte, um zu wissen, wie es sich anfühlt, auf rund 30 Quadratmetern zu leben.  An den schönsten Orten der Welt erwarten dich originelle Tiny Houses für einen unvergesslichen Urlaub. Auch in Deutschland ist der Trend mittlerweile angekommen und es gibt sogar ganze Tiny-House-Dörfer – wie beispielsweise in Wangen im Allgäu am idyllischen Bodensee. Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und haben deshalb kurzerhand einen Roadtrip -Stopp bei Michael Schittenhelms Tiny-House-Park Iglucamping eingelegt.

Wir haben für dich das Abenteuer Minihaus gestartet und konnten schnell feststellen, dass wir auf Reisen nicht immer viel Platz oder viele Gegenstände zum Spaß haben brauchen. Vielmehr geht es um gute Gesellschaft, eine tolle Umgebung und ganz besondere Urlaubserlebnisse. All das gibt es im Tiny-House-Park Iglucamping zur Genüge. Neugierig geworden? Dann tauche ab in unseren Reisebericht und erfahre, was wir alles in Wangen im Allgäu erlebt haben.

Vor dem Panoramahaus
Bett vom Tiny House
Tiny House Park

Der Startschuss ist gefallen

Woher kommen Tiny Houses eigentlich?

Seit einigen Jahren liegen Tiny Houses – zu deutsch Minihäuser – voll im Trend. Was in den USA begann, ist nun auch in Deutschland „groß im Kommen“. Doch warum eigentlich? Für uns symbolisieren die modernen Minihäuser eine Zuwendung zu bewusstem, naturnahem Urlaub. Die Hütten sind meist minimalistisch eingerichtet und bieten dir auf 17 bis 40 Quadratmetern dennoch alles, was du zum Leben brauchst. Man beschränkt sich wie beim Campen auf das Wesentliche, jedoch in hochwertiger Atmosphäre. Auch wir waren neugierig und wollten einmal ausprobieren, was wir auf Instagram und in Reisemagazinen schon so oft gesehen hatten: Urlaub im Tiny House.

Bei Traum-Ferienwohnungen sind eine Vielzahl gemütlicher Minihäuser inseriert, doch unsere Wahl fiel auf das Iglucamping. Denn schon auf den Bildern ahnten wir, wie atemberaubend dort eine Übernachtung sein muss. „Auf dem Campingplatz Röhrenmoos befinden sich neun Tiny Houses und eine Sauna mit direktem Blick auf einen kleinen See, der sich perfekt zur Abkühlung nach dem Saunagang eignet“, erzählt uns Vermieter Michael Schittenhelm bereits vor unserer Anreise. Die Vorfreude war kaum zu stoppen, deshalb machten wir uns mit dem Auto auf den Weg ins über 600 Kilometer entfernte Wangen im Allgäu!

Willkommen im Tiny-House-Park

Haubesuch bei Michael Schittenhelm und Kai Stückmann

Durch Zufall beginnen oftmals die schönsten Geschichten. Michael Schittenhelm wollte ursprünglich eine Sauna für seinen Garten kaufen, als er bei Instagram die kleinen Mini-Holzhäuser entdeckte und sich sofort verliebte. Und so kam es, dass er sich gemeinsam mit seinem alten Freund Kai Stückmann kurzerhand entschied, einen ganzen Tiny-House-Park zu eröffnen. „Nachdem ich den Hersteller, der in Estland ansässig ist, ausfindig gemacht habe und sogar nach Estland geflogen bin, um mir die Iglusauna und deren Produktion vor Ort anzuschauen, war ich nicht mehr zu bremsen“, so Schittenhelm in unserem Interview. Und diese Motivation und Liebe zum Projekt merkt man auch beim Urlauben. Seit September 2020 kannst du in Wangen im Allgäu direkt am See übernachten; eine weitere Camping-Anlage an der Ostsee ist bereits in Planung.

Steckbrief Michael Schittenhelm

Ein Urlaub im Tiny House lohnt sich! Nie zuvor haben wir eine derart außergewöhnliche Übernachtung erleben dürfen. Die Innen- und Außenverkleidung des Hauses besteht aus einem langlebigen Holz und macht die Konstruktion aus. Besonders auffällig sind das gute Raumklima und die frische Luft, weshalb wir direkt bei den Vermietern nachgehakt haben: „Die Häuser sind sehr gut isoliert und wintertauglich, denn in Estland sind ja auch minus 40 Grad keine Seltenheit. Selbst solche Temperaturen sind mit den Tiny Houses möglich. Weiterhin ist Holz ein natürliches Material, das lebt und arbeitet. Das heißt, es nimmt die Feuchtigkeit auf, wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist, und gibt sie wieder ab, wenn sie weniger wird. Das Holz gleicht damit das Raumklima aus“.

Einige mag die kleine Größe von Tiny Houses vielleicht abschrecken, doch trotz weniger Quadratmeter ist ein Aufenthalt komfortabel und entspannt. Das 140 cm x 200 cm Bett ist eingebettet in eine Art Kojenform; einige Minihäuser bieten sogar Platz für vier Personen – hier wird dann nach dem Essen einfach die Sitzecke zum Bett umfunktioniert. Die gesamte Einrichtung ist durchdacht und nutzt den geringen Platz ideal aus. Unser persönliches Highlight beim Iglucamping: eine Sauna im gleichen Stil.

  • Die Sauna
  • Im Interview
  • Der idyllische See
  • Blick aufs Tiny House
  • Der Nachbarort Wangen
  • Der Nachbarort Wangen 2
  • Der Nachbarort Wangen 3

    Lerne die Region Wangen im Allgäu kennen

    Rund um den Tiny-House-Park: Von Kuhglocken, Seemomenten und Wanderungen

    Auf unserem Roadtrip haben wir nicht nur verschiedene Unterkünfte getestet, auch die Umgebung und nahegelegene Ausflugsmöglichkeiten wollten wir genau unter die Lupe nehmen. Der Tiny-House-Campingplatz liegt in Wangen im Allgäu. Ratsam ist die Anreise mit dem Auto, denn so kannst du den gesamten Bodensee erkunden, der etwa 30 Autominuten entfernt ist. Genauso haben wir es auch gemacht: Am ersten Abend sind wir auf die Insel Lindau gefahren, die rundum vom glitzernden Bodensee umgeben ist. Der einmalige Panoramablick auf die Berge und Hügel des Allgäus hat uns sofort die Sprache verschlagen. Solltest du noch mehr Natur erleben wollen, plane doch einen Ausflug in unser Nachbarland: „In einer Stunde ist man in den Schweizer Alpen, in denen man sehr gut wandern kann. Hier gibt es viele Seen, wunderschöne Landschaften und jeden Tag etwas neues zu entdecken“, erzählt Schittenhelm begeistert.

    Außerdem hat uns Michael Schittenhelm im Interview einen tollen Wohlfühl-Tipp verraten: „Der Pfänder ist mein absoluter Lieblingsort, gerade im Herbst, wenn auf dem Bodensee dichter Nebel liegt. Dann gehe ich im Internet auf die Live-Webcam des Berges und schaue nach, ob oben auf dem Pfänder die Sonne scheint. Falls ja, fahre ich auf den Berg, stelle das Auto ab und begebe mich auf einen entspannten Fußmarsch den Berg hinauf, um mich dann oben zum Mittagessen in die Sonne zu setzen. Das ist für mich echte Lebensqualität!“

    Wir sind noch immer ganz verzaubert von den Tiny Houses und der weiten Natur des Bodensees. Wenn du interessiert bist und ebenfalls einen so unglaublichen Urlaub buchen möchtest, kannst du das hier tun:

    TFW on the Road TeilnehmerInnen

    Zur Kampagne

    Mit der Kampagne “Traum-Ferienwohnungen On the Road” sind wir als kleines Team vom 21. bis 28. September 2020 eine Woche quer durch Deutschland getourt. Mit dem Auto haben wir einen Roadtrip zu unseren Vermietern und Vermieterinnen unternommen und dich auf Social Media live mitgenommen. In dieser Artikelreihe lassen wir unsere Reise nochmal Revue passieren und zeigen, was wir in unseren vier Zielorten – Ürzig, Wangen im Allgäu, Stößensee und Oldenswort – erlebt haben.

    TFW on the Road LOGO

    Hier findest du noch mehr Eindrücke von unserem Roadtrip



    Traum-Ferienwohnungen Logo

    Wir sind geprüft und zertifiziert vom
    Deutschen Ferienhausverband e.V.

    Wir sind geprüft und zertifiziert vom
    Deutschen Ferienhausverband e.V.


    Scroll Up