Lago Maggiore_Header_Desktop
Lago Maggiore_Header_Mobil

La dolce vita

Lago Maggiore: Urlaub zwischen Italien und der Schweiz

Am Südrand der Alpen, inmitten beeindruckender Bergmassive und herrlicher Naturlandschaften, liegt zwischen Italien und der Schweiz eines der charmantesten Reiseziele Europas: der Lago Maggiore. Mit 66 Kilometern Länge und zehn Kilometern Breite ist der Langensee, so sein deutscher Name – nach dem Gardasee der zweitgrößte See Italiens. Durch seine Lage zwischen Italien und der Schweiz kannst du bei deinem Urlaub am Lago Maggiore sowohl das gemütliche Flair des Kantons Tessin als auch das typisch-italienische „La dolce vita“ genießen. Der Lago Maggiore hält für jeden Urlaubstyp viel Sehenswertes bereit. Ganz gleich, ob du einen entspannten Urlaub am See oder einen aufregenden Aktivurlaub mit ausgiebigen Wander-, Rad- oder Klettertouren verbringen möchtest: Hier kommst du auf jeden Fall auf deine Kosten.

Außerdem gibt es rund um den See zahlreiche malerische Ortschaften und beeindruckende Sehenswürdigkeiten, die du dir bei einem Kultururlaub auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Auch wenn du mit Kindern verreist, ist der Langensee das richtige Ziel, denn kaum ein Land ist so kinderfreundlich wie Italien. Außerdem bietet der See viele kindgerechte Badebuchten, in den die Kleinen bedenkenlos toben und planschen können.

Locarno am Lago Maggiore

Ausflugsziele am Lago Maggiore

1Nationalpark Val Grande

Ein echtes Naturparadies in der Nähe des Lago Maggiore, im piemontesischen Hinterland, ist der Nationalpark Val Grande. Er ist mit einer Fläche von rund 15.000 Hektar das größte Wildnisschutzgebiet Italiens und der gesamten Alpenregion und damit ein Mekka für Bergsteiger und Wanderer. Dichte Wälder und raue, zerklüftete Bergformationen bestimmen die Landschaft des Val Grande. Dadurch eignet sich der 1992 gegründete Nationalpark vor allem für fortgeschrittene Wanderer und Bergsteiger – zumindest, wenn du den Park auf eigene Faust erkunden möchtest. Es gibt aber auch einige ausgeschilderte Wanderwege mit leichterer Schwierigkeitsstufe. Dabei wanderst du durch nahezu unberührte Naturlandschaften und kannst die Ruhe dieser herrlichen Gegend in vollen Zügen genießen. Lohnenswert ist auch der Aufstieg auf den Pizzo Mottac oder den Pizzo Proman, die in rund 1.800 bzw. 2.100 Metern Höhe einen atemberaubenden Panoramablick über die Berge und den Lago Maggiore bieten.

2Monte Verità in Ascona

Ganz im Norden des Lago Maggiore liegen Ascona und der Monte Verità – ein Ausflugsziel mit bewegter Geschichte. Sieht man mal vom beeindruckenden Panorama ab, das du beim Aufstieg auf den „Berg der Wahrheit“ erleben kannst, hat der Monte Verità auch sonst viel Sehenswertes zu bieten. Das Plateau des Monte Verità zog vor allem zu Beginn des 20. Jahrhunderts Künstler, Schriftsteller und zahlreiche Anhänger alternativer Bewegungen an.

So errichteten expressionistische Künstler dort nicht nur eine Künstlerkolonie, sondern auch ein kleines Kunstmuseum. Später kaufte der Banker Baron Eduard von der Heydt den Hügel in Ascona und verwandelte den Monte Verità in ein Hotelzentrum. Seit der 1980er Jahre befindet sich auf dem Plateau ein modernes Kongress- und Kulturzentrum, in dem regelmäßig Veranstaltungen stattfinden. Der Aufstieg auf den „Berg der Wahrheit“ lohnt sich aber auch für die herrliche Aussicht auf Ascona und den Lago Maggiore, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

3Besuch in Locarno

Im Schweizerischen Tessin liegt Locarno – ein pulsierendes Zentrum am Nordufer des Lago Maggiore, in dem es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bewundern gibt. Zentral in der Altstadt befindet sich zum Beispiel die Festung Castello Visconteo, von der nur noch der innere Kern erhalten ist. Heute beherbergt das Castello Visconteo und der umliegende Gebäudekomplex das archäologische Museum Locarnos. Ausgestellt sind hier vor allem Exponate aus der Römerzeit, die einen Einblick in die Vergangenheit bieten.

Ebenfalls sehenswert ist die Wallfahrtskirche Madonna del Sasso Locarno. Seit der Gründung der Wallfahrtskirche wurde das Gebäude mehrfach umgestaltet, sodass vom ursprünglichen Äußeren heute nichts mehr übrig geblieben ist. Im Inneren solltest du dir auf jeden Fall die Stuckverzierungen, das Gnadenbild der Madonna auf dem Hauptaltar und die zahlreichen Gemälde und Votivtafeln ansehen. Neben den Sehenswürdigkeiten lockt Locarno aber auch mit vielen charmanten Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen.

4Valle Maggia

Wanderurlauber kommen im Schweizer Kanton Tessin auf jeden Fall auf ihre Kosten. Wenn du deinen Urlaub am Lago Maggiore verbringst, solltest du dir einen Besuch im Valle Maggia nicht entgehen lassen. Hier warten etwa 700 Kilometer Wanderwege auf dich, die dich auf eine Entdeckungstour durch eines der größten und schönsten Täler im Tessin mitnehmen.

Abwechslungsreiche Naturlandschaften mit klaren Seen, steil abfallenden Gebirgswänden und dicht bewachsenen Wäldern sind ideale Lebensräume für unzählige Tier- und Pflanzenarten. Da der tiefste und höchste Punkt des Valle Maggia rund 3.000 Höhenmeter auseinander liegen, findest du nahezu die gesamte Flora der Schweiz in dem Tal. Außerdem ist auch die Flusslandschaft des Valle Maggia beeindruckend, und kleine Sand- und Kiesbänke laden an heißen Sommertagen zum Baden ein.

Darüber hinaus verlocken auch die kleinen Ortschaften des Tals, darunter vor allem der Hauptort Cevio, zu einem Besuch. Sehenswert sind zum Beispiel die Wallfahrtskirche Santa Maria del Ponte und die malerische Steinbogenbrücke über den Fluss Rovana.

Wusstest du schon, ...?

… dass der Lago Maggiore Inspiration für viele Dichter und Schriftsteller war? So hat zum Beispiel der US-amerikanische Schriftsteller und Journalist Ernest Hemingway (1899-1961) den See in seinem 1929 erschienenen Roman "A Farewell to Arms" erwähnt. In der Geschichte flieht ein ehemaliger Soldat mit seiner Geliebten von Stresa am Lago Maggiore in die Schweiz.

Sehenswürdigkeiten am Lago Maggiore: Das musst du gesehen haben

1Kloster Eremo di Santa Caterina

Es gilt als eines der berühmtesten Wahrzeichen des Lago Maggiore: das Kloster Eremo di Santa Caterina del Sasso. Kein Wunder, denn die Architektur des Klosters ist mehr als beindruckend. Blickt man vom See aus auf die Abtei, wirkt es, als sei sie direkt aus dem nahezu vertikal aufragenden Fels gehauen worden, der sich an dieser Stelle in Legguino am östlichen Seeufer befindet.

Um die Entstehung des Klosters ranken sich Mythen und Legenden, die sich die Einheimischen des Lago Maggiore noch heute erzählen. So soll im 12. Jahrhundert unweit Legguinos ein Schiff gekentert sein – ein Unglück mit nur einem Überlebenden, der fortan an dieser Stelle ein Leben als Eremit geführt haben soll. Zu Ehren Gottes wurde später hier das Kloster Eremo di Santa Caterina erbaut.

Sehenswert ist auch das Innere der Abtei. Hier gibt es zahlreiche beeindruckende Fresken, kostbare Gemälde und verschiedene Statuen zu bewundern. Ein Ausflug zu dieser traumhaften Sehenswürdigkeit mit ihrer magischen Atmosphäre solltest du dir bei deinem Urlaub am Lago Maggiore nicht entgehen lassen.

2Wallfahrtsstätte Sacro Monte di Ghiffa

Malerisch an den bewaldeten Hängen des Monte Cargio gelegen, gehört der Sacro Monte di Ghiffa zu den schönsten Sehenswürdigkeiten am Lago Maggiore. Die Wallfahrtsstätte erhebt sich in 360 Metern Höhe oberhalb Roncos am Westufer des Sees. Bereits im 4. Jahrhundert soll sich hier eine Kapelle befunden haben, die sich über die Jahre zu einer bekannten Wallfahrtskirche entwickelt hat. Heute befinden sich auf dem Sacro Monte di Ghiffa mehrere Kapellen und Sakralgebäude, die allesamt sehenswert sind. Auch das Naturschutzgebiet, das den Sacro Monte di Ghiffa umgibt, lohnt einen Besuch. Es ist gleichzeitig ein hervorragendes Wandergebiet, in dem du eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt entdecken kannst. Ebenso solltest du dir einen Spaziergang durch den großen Garten der prächtigen Villa des russischen Fürsten Pietro Troubetzkoy in Ghiffa nicht entgehen lassen. Hier kannst du zahlreiche, teils seltene exotische Pflanzen bewundern und einfach mal die Seele baumeln lassen.

3Castelli di Cannero

Bei Cannobia am Westufer des Lago Maggiore findest du eine der außergewöhnlichsten Sehenswürdigkeiten des Seegebiets: die Castelli di Cannero. Dabei handelt es sich um eine Burg, die anscheinend direkt auf dem Wasserspiegel des Sees gebaut wurde. Tatsächlich werden die Türme und Mauern auf den beiden kleinen Inseln inmitten des Lago Maggiore vom Fels der Insel getragen.

Bereits vom Festland aus hast du einen hervorragenden Blick auf die Castelli di Cannero. Besonders lohnenswert ist es aber, mit einem Boot zu den kleinen Inseln zu fahren und die Schlossüberreste der ehemaligen Castelli di Malpega aus nächster Nähe zu bewundern. Einen ganz besonderen Panoramablick auf die Sehenswürdigkeit erhältst du zudem, wenn du oberhalb von Cannero in Richtung Trarego fährst und einen Zwischenstopp bei Viggiona einlegst. Von dort kannst du die Schlossüberreste nämlich aus der Vogelperspektive betrachten – ein einzigartiger Anblick, den du so schnell nicht vergessen wirst.

4Borromäische Inseln

Vor den Ufern von Baveno und Stresa liegen die Borromäischen Inseln – sogenannt, da sie lange Zeit im Besitz der Familie Borromeo waren. Mit ihren traumhaften Palästen, extravaganten Gärten und herrlichen Landschaft gehören sie zu beliebtesten Sehenswürdigkeiten am Lago Maggiore und sollten definitiv auch auf deiner Must-see-Liste stehen. Die Borromäischen Inseln bestehen insgesamt aus drei Eilanden: der Isola Bella, der Isola dei Pescatori und der Isola Madre. Genau genommen gehören auch La Malghera und die Isola San Giovanni zu den Borromäischen Inseln, allerdings befinden sich die Hauptattraktionen auf den drei größeren Eilanden Bella, Madre und dei Pescatori.

Im Mittelalter dienten die Inseln sowohl als religiöse Begegnungsstätte als auch als Befestigungsanlage. Unter der Familie Borromeo wurden überall auf den Inseln beeindruckende Paläste und malerische Gärten angelegt, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Du erreichst die Inseln problemlos mit dem Boot von Stresa aus und kannst dich entweder auf das Erkunden einer Insel konzentrieren oder per Insel-Hopping alle Inseln kennenlernen.

Impressionen vom Lago Maggiore

Isola del Piscatori im Lago Maggiore

Isola del Pescatori

Bunte Boote in Ascona am Lago Maggiore

Bunte Boote in Ascona

Kloster Eremo di Santa Caterina am Lago Maggiore

Kloster Eremo di Santa Caterina 

Brissago am Lago Maggiore

Brissago am Lago Maggiore

Wandern im Tessin mit Blick auf den Lago Maggiore

Wandern im Tessin mit Blick auf den See

Kirche Madonna del Sasso Locarno am Lago Maggiore

Kirche Madonna del Sasso Locarno

Urlaub zu jeder Jahreszeit!

Wetter und beste Reisezeit am Lago Maggiore

Ganz gleich, ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – ein Urlaub am Lago Maggiore lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Zwar schneit es direkt am See eher selten, doch vor allem im Kanton Tessin gibt es in der Umgebung zahlreiche Wintersportgebiete, in denen du deinen Skiurlaub mit einem Aufenthalt am See abrunden kannst. Im Herbst und Winter sinken die Temperaturen auf zwei bis sieben Grad; in dieser Zeit regnet es auch häufiger.

Die beste Reisezeit für den Lago Maggiore liegt im Frühling und Sommer. Von Mai bis Oktober erwarten dich hier nahezu perfekte Bedingungen, wenn du einen Aktiv- oder Badeurlaub am Lago Maggiore verbringen möchtest. Die Durchschnittstemperatur liegt zwischen Juni und August bei 22 Grad, es sind aber auch Temperaturen von über 30 Grad möglich. Im Juli und August ist auch die Wassertemperatur mit 23 Grad überaus angenehm, sodass du dich in dieser Zeit hervorragend mit einem Bad im See erfrischen kannst.

Cannobio am Ufer des Lago Maggiore

So kommst du an den Langensee

Anreise an den Lago Maggiore

Die Unterkunft ist gebucht, jetzt stellt sich nur noch die Frage, wie man zur Ferienwohnung am Lago Maggiore gelangt. Besonders beliebt, und in der Regel auch besonders komfortabel ist die Anreise mit dem eigenen PKW. Dabei führt dich die Strecke meist über die St. Gotthard-Autobahn oder durch den Lötschberg-Tunnel in der Schweiz. Beachte dabei, dass du für die Nutzung der Schweizer Autobahnen eine entsprechende Vignette benötigst.

Auch mit der Bahn kannst du unkompliziert an den Langensee reisen. So gibt es zum Beispiel von Stuttgart aus eine Direktverbindung in Richtung Mailand oder nach Bellinzona bzw. Locano. Von dort kommst du ebenfalls gut mit Bus oder Bahn zu deinem endgültigen Reiseziel. Willst du lieber mit dem Flugzeug nach Norditalien reisen, ist auch das problemlos möglich. Der nächste Zielflughafen ist der Airport von Malpensa in Mailand. Zum Südufer des Sees sind es von dort gerade einmal 20 Minuten, die mit einem Bus-Shuttle bewältigt werden können.

Häufige Fragen (FAQ)

1Welche Sprache spricht man am Lago Maggiore?

Der Lago Maggiore liegt sowohl in den italienischen Provinzen Lombardei und Piemont als auch im Schweizer Kanton Tessin. Demnach wird in der gesamten Region des Sees Italienisch gesprochen. Doch auch Englisch, sowie stellenweise sogar Deutsch, werden vielerorts am Langensee verstanden.

2Welches ist der schönste Ort am Lago Maggiore?

Egal, wohin du am Lago Maggiore reist, traumhafte Orte findest du im gesamten Seegebiet. Als besonders schön gelten zum Beispiel das pittoreske Städtchen Cannobio an der Westküste, das malerische Luino an der Ostküste oder die Brissago-Insel im Schweizerischen Teil im Norden des Lago Maggiore.

3Wie lange fährt man zum Lago Maggiore?

Wie lange die Anfahrt an den Lago Maggiore mit dem eigenen PKW dauert, ist abhängig davon, ob deine Ferienwohnung am Nord- oder Südufer liegt. Ebenso ist ausschlaggebend, von wo in Deutschland du dich auf den Weg nach Norditalien machst. Vom Hamburg fährst du zum Beispiel rund zwölf Stunden, von München aus dagegen nur circa sechs Stunden – je nach Zielort.

4Was kann man am Lago Maggiore machen?

Der Lago Maggiore bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele, bei denen jeder Urlauber auf seine Kosten kommt. Besonders lohnenswert sind zum Beispiel ein Ausflug zu den Borromäischen Inseln, eine Fahrt mit der Centovalli-Bahn oder eine gemütliche Schiffstour über den See, bei der du die verschiedenen Orte erkunden kannst.

5Wohin am Lago Maggiore mit Kindern?

Urlaub am Lago Maggiore lohnt sich gerade auch, wenn man mit Kindern verreisen möchte. Italien ist ein überaus kinderfreundliches Land, zudem gibt es in zahlreichen Orten Spielplätze und Strandbäder, in denen die Kleinen bedenkenlos baden und toben dürfen. Außerdem gibt es in der Umgebung auch verschiedene Parks und kindgerechte Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch auf jeden Fall wert sind.

6Welche Ferienunterkünfte gibt es am Lago Maggiore?

Besonders beliebte Unterkunftsarten sind Ferienhäuser oder Ferienwohnungen am Lago Maggiore. Ganz gleich, ob du allein, mit dem Partner, deinem Hund oder der ganzen Familie verreist, bei Traum-Ferienwohnungen findest du bei rund 400 Ferienunterkünften am Lago Maggiore auf jeden Fall die passende Ferienwohnung. Wenn es etwas ganz Besonderes sein soll, kommt vielleicht auch eine Villa für deinen Aufenthalt in Norditalien infrage.



Traum-Ferienwohnungen Logo

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.


Scroll Up