Istrien_Header_Desktop
Istrien_Header_Mobil

Vielseitige Halbinsel

Istrien: Tipps für deinen Urlaub in Kroatien

Traditionelle Häfen, charmante Städte, atemberaubende Buchten und Strände und traumhafte Naturlandschaften – die kroatische Halbinsel Istrien gehört zu den vielfältigsten Reisezielen Europas. Ganz gleich, ob Strandliebhaber oder Aktivurlauber, Istrien hält für jeden Reisetyp tolle Orte und Entdeckungsmöglichkeiten bereit. Nicht umsonst ist Istrien eines der beliebtesten Ziele in ganz Kroatien. Überall auf der Halbinsel zeugen teilweise beeindruckend-gut erhaltene Bauwerke von der langen, aufregenden Geschichte Istriens, und die Einflüsse der Römer, Germanen und Slawen lassen sich definitiv nicht leugnen. Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten lockt vor allem die herrliche Naturlandschaft Istriens die Urlauber in die Ferienhäuser und Ferienwohnungen der Halbinsel.

Einerseits bietet Istrien an der kroatischen Adria sage und schreibe 445 Kilometer Küste mit vielen pittoresken Buchten und traumhaften Stränden, die sowohl Wassersportler als auch Strandurlauber magisch anziehen. Andererseits prägen üppige Olivenhaine, beeindruckende Weinberge und unzählige Kieferwälder die grüne Natur des Landesinneren. Hier kannst du auf jeden Fall entspannen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Besonders beliebte Ziele in Istrien sind vor allem die Städte Pula, Rovinj und Poreč, doch auch abseits der Städte findest du viele zauberhafte Orte, in denen du einen traumhaften Urlaub in Istrien verbringen kannst.

Blick auf Rovinj in Istrien

Ausflugstipps für Istrien: Die besten Ziele

1Strände und Buchten am Kap Kamenjak

An der Südspitze Istriens liegt das nur rund zehn Kilometer von Pula entfernte Kap Kamenjak. Vor allem die herrliche Naturlandschaft lockt Urlauber an die istrische Südspitze: Zerklüftete Küstenlinien und malerische Buchten wechseln sich hier mit beeindruckenden Fels- und Kiesstränden ab. Bei deinem Urlaub in Istrien lohnt sich ein Tagesausflug zum Kap Kamenjak daher nicht nur für Naturliebhaber! Strandfans haben hier die Qual der Wahl, denn jeder Strand bietet eine ganz eigene Atmosphäre. Von einsamen Buchten bis hin zu belebten Abschnitten mit Wassersportmöglichkeiten ist in Kap Kamenjak nahezu alles dabei. Daneben gibt es in der Region auch verschiedene Sehenswürdigkeiten, deren Besuch sich lohnt. Dazu gehört zum Beispiel das Haus der Natur in Premantura, in dem du viele spannende Informationen zum Naturreservat Kap Kamenjak erhältst, oder der Pfad der Dinosaurier, auf dem du den Spuren der Urzeit folgen kannst. Auch zahlreiche Tier- und Pflanzenarten haben ihre Heimat an der Südspitze Istriens, darunter vor allem viele Vogel- und Insektenarten.

2Bootstour auf dem Limski-Kanal

Zwischen Poreč und Rovinj liegt der rund elf Kilometer lange Limski-Kanal. Fälschlicherweise wird er oft auch als Limski-Fjord bezeichnet, obwohl es sich bei dem Kanal eigentlich um eine sogenannte Ria handelt – ein Kanal, der aus Flusstälern entstanden ist und nicht aus einem Gletscher. Nichtsdestotrotz ist der Blick auf den Limski-Kanal und die traumhaft-grüne Umgebung mehr als beeindruckend. Entlang der Ufer liegen zudem du viele Fisch- und Muschelzuchtbetriebe, die dort dank des hohen Sauerstoff-, aber geringen Salzgehalts des Wassers perfekte Bedingungen für die Zucht der Tiere vorfinden. Bei deinem Besuch solltest du daher einen Zwischenstopp in einem der vielen lokalen Fischrestaurants auf jeden Fall einplanen. Den besten Blick auf die Limski-Bucht hast du von der Nordseite des Kanals. Alternativ lohnt sich aber auch eine Bootstour auf dem Limski-Fjord, die in den Touristenorten in der Regel schon für 15 Euro angeboten werden. Sehenswert sind auch die historischen Sehenswürdigkeiten wie die Höhle von Romuald oder die Überreste der mittelalterlichen Stadt Dvigrad, die sich ebenfalls im Naturreservat des Limski-Kanals befinden.

3Besuch auf Brijuni

Eine der beliebtesten Regionen Istriens ist der Brijuni-Archipel. Die Inselgruppe, die aus insgesamt 14 Inseln besteht, liegt vor der Südwestküste Istriens in der Nähe von Pula. Während die größte der Inseln, Veli Brijun, frei besuchbar ist, sind viele der anderen Inseln in staatlichem oder Privatbesitz und dürfen nur mit einer ausdrücklichen Erlaubnis betreten werden. Auf Veli Brijun gibt es allerdings zahlreiche Sehenswürdigkeiten, sodass du bei deinem Ausflug zum Brijuni-Archipel auf jeden Fall gut beschäftigt bist. Lohnenswert ist zum Beispiel der Safari-Park, der vom ehemaligen Staatschef Tito angelegt wurde. Dort kannst du unter anderem Nilantilopen, Lamas, Zebras, Elefanten und Strauße beobachten. Auch viele autochthone Tierarten sind im Safari-Park beheimatet – also Tiere, die nur in Istrien vorkommen. Ebenso sehenswert sind die verschiedenen archäologischen Sammlungen sowie Gemälde, Fotos und Fresken, die in den Museen Veli Brijuns ausgestellt sind. Außerdem bietet der Brijuni-Archipel viele Sport- und Freizeitmöglichkeiten, darunter zum Beispiel Golf, Schnorcheln oder Radfahren.

4Naturpark Učka

Ganz im Osten Istriens liegt der Naturpark Učka und erstreckt sich auf rund 160 Quadratkilometern bis hin zur Kvarner Bucht. Dank seiner herrlichen Naturlandschaft, die von den Bergen des gleichnamigen Gebirges und dem Bergmassiv Ćićarija bestimmt wird, zieht der Naturpark vor allem Wanderer, aber auch Radfahrer oder Kletterer an. Dank der unmittelbaren Nähe zur Adria herrscht im Naturpark Učka ein einzigartiges Klima, in dem unzählige, teils seltene Pflanzenarten wie zum Beispiel die Tommasini-Glockenblume gedeihen. Ebenso ist der Učka-Naturpark Heimat für zahlreiche Tierarten, darunter vor allem auch viele Vogelarten, die du bei deinem Ausflug in den Naturpark beobachten kannst. Besonders lohnenswert ist der Aufstieg auf den Gipfel des Vojak. Vom dortigen Aussichtsturm hast du einen atemberaubenden Panoramablick über Istrien und die nordadriatischen Inseln. Außerdem ist ein Zwischenstopp in einem der kleinen Dörfer innerhalb des Naturparks empfehlenswert. Dort kannst du zum Beispiel lokale Spezialitäten wie etwa Schafskäse von im Park freilaufenden Schafen probieren.

Wusstest du schon ...?

… dass Istrien nicht nur für sein Olivenöl und seine hervorragenden Weine bekannt ist, sondern auch für seine Trüffel? Tatsächlich wurde der größte weiße Trüffel in Istrien gefunden – und zwar von Giancarlo Zigante in der Nähe von Buje. Dieser Trüffel wog stolze 1,31 Kilogramm und kann somit definitiv mit den bekannteren Trüffeln aus Italien und Frankreich mithalten.

Sehenswürdigkeiten in Istrien: Das musst du gesehen haben

1Amphitheater Pula

Eine der bekanntesten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Istriens ist das Amphitheater in Pula. Erbaut wurde die Arena im ersten Jahrhundert von Kaiser Vespasian und entstand damit ungefähr zur selben Zeit wie das Kolosseum in Rom. Mit damals rund 20.000 Plätzen war das Amphitheater Pulas das sechstgrößte seiner Art weltweit und diente als Austragungsort von Gladiatorenkämpfen und Tierhetzen – ganz nach dem römischen Motto „Brot und Spiele“. Während der Herrschaft der Veneziar plante der Senat von Venedig, die Arena Stück für Stück abzutragen und in Venedig wiederaufzubauen. Nur durch ein Veto eines venezianischen Senators scheiterte dieser Plan, sodass das Amphitheater nach wie vor die Besucher mit seiner Architektur in Pula beeindrucken kann. Übrigens ist das Amphitheater in Pula auch heute noch Austragungsort vieler Veranstaltungen, darunter Konzerte, Festivals und kulturelle Events. Wenn du deinen Urlaub in Istrien verbringst, solltest du dir einen Besuch dieses herrlichen Relikts vergangener Zeiten daher auf keinen Fall entgehen lassen.

2Basilika St. Euphemia in Rovinj

Sie überragt die historische Altstadt Rovinjs und gehört zu den beeindruckendsten Barockbauten in ganz Kroatien: die Kirche der heiligen Euphemia, auch bekannt als Basilika St. Euphemia. Erbaut wurde das imposante Gotteshaus zu Beginn des 18. Jahrhunderts an der gleichen Stelle wie die ältere Kirche gleichen Namens. Die heilige Euphemia ist die Schutzpatronin der Stadt Rovinj; eine Bronzestatue Euphemias thront daher weit sichtbar auf dem rund 60 Meter hohen Glockenturm der Basilika. Die Spitze des Glockenturms ist drehbar gelagert und richtet sich nach dem Wind aus. So können Seefahrer schnell erkennen, aus welcher Richtung der Wind bläst. Der Aufstieg auf den Turm lohnt sich, denn von dort aus hast du einen traumhaften Blick auf Rovinj und die vorgelagerten Inseln. Auch von innen ist die Basilika St. Euphemia absolut sehenswert. Überall im Inneren finden sich herrliche Verzierungen, Altare und natürlich die Reliquien der heiligen Euphemia selbst, die in einem Sarkophag hinter dem Altar aufbewahrt werden.

3Augustus-Tempel in Pula

Vor allem in Pula ist der Einfluss des alten römischen Reiches in Kroatien deutlich spürbar. Neben dem Amphitheater stammt zum Beispiel auch der Augustus-Tempel aus dem ersten Jahrhundert nach Christus und wurde während der Herrschaft von Kaiser Augustus erbaut. Zwar ist der Augustus-Tempel von den Dimensionen nicht besonders umfangreich, wirkt durch seine Proportionen und seine Architektur aber dennoch ausgesprochen monumental. Gewidmet ist der Tempel, wie der Name bereits vermuten lässt, Kaiser Augustus sowie der Göttin Roma. Nachdem der Augustus-Tempel während des zweiten Weltkriegs bei einem Bombenangriff nahezu vollständig zerstört wurde, wurde er zwischen 1945 und 1947 rekonstruiert und befindet sich bis heute am Platz der Republik, auch bekannt als Forum in Pula. Sehenswert ist natürlich der Tempel selbst, aber auch die dortige Ausstellung von antiken Stein- und Bronzestatuen.

4Jama Baredine bei Poreč

Eine der atemberaubendsten Sehenswürdigkeiten in Istrien ist die Jama Baredine bei Poreč – eine Tropfsteinhöhle mit beeindruckenden Stalagmiten und Stalagtiten. Sie ist seit 1995 für Besucher geöffnet und entführt dich in die geheimnisvolle Unterwelt Porečs. In insgesamt fünf Höhlen kannst du während deines Urlaubs in Istrien die faszinierenden Tropfsteinformen bewundern. Sie liegen rund 60 Meter unter der Erde und sind über Stein- und Eisenstufen zu erreichen. Neben den Stalaktiten und Stalagmiten gibt es in der Baredine-Grotte auch zahlreiche weiter archäologische Fundstücke zu sehen, die teils mehrere Jahrtausende alt sind. Ein weiteres Highlight ist der unterirdische See, den du von der vierten Höhle aus erreichst. Mit etwas Glück kannst du dort die seltenen Grottenolme beobachten. Die nahezu komplett weißen Tiere werden oft auch „kleine Drachen“ genannt und sind heutzutage vom Aussterben bedroht.

Impressionen von Istrien

Amphitheater in Pula in Istrien

Amphitheater in Pula

Limski-Kanal in Istrien

Limski-Kanal in Istrien

Sergierbogen in Pula in Istrien

Sergierbogen in Pula

Nationalpark Ucka in Istrien

Nationalpark Ucka

Basilika St. Euphemia in Rovinj in Istrien

Basilika St. Euphemia in Rovinj

Felsküste in Istrien

Felsküste in Istrien

Ein Paradies für Sonnenanbeter

Wetter und beste Reisezeit für Istrien

Istrien ist das perfekte Ziel für Sonnenanbeter und Strandurlauber. Die Küste Kroatiens gehört zu den sonnenreichsten Abschnitten in ganz Europa und lockt mit jährlich rund 200 Sonnentagen und seinen warmen Sommertemperaturen Jahr für Jahr unzählige Urlauber nach Kroatien. An der kroatischen Adriaküste herrscht ein typisch mediterranes Klima mit heißen Sommern und milden, aber regenreichen Wintern. Im Hochsommer steigt die Temperatur schnell auf über 30 Grad, während sich im Winter die Tagestemperatur bei sechs bis elf Grad einpendelt.

Im Frühjahr und Herbst kommen vor allem Aktivurlauber, die Radfahren oder Wandern möchten, auf ihre Kosten: Mit 17 bis 20 Grad ist die Temperatur dann nämlich sehr angenehm und gut auszuhalten. Die Wassertemperatur im Frühjahr und Herbst liegt bei rund 15 Grad, steigt in den Hochsommermonaten Juli und August aber schnell auf 22 bis 24 Grad an.

Kroatische Adriaküste in Istrien

Viele Wege führen nach Istrien

Anreise nach Istrien

Wenn du deinen Istrien-Urlaub planst, solltest du dir natürlich auch überlegen, wie du zu deinem Ferienhaus in Istrien gelangst. Die kroatische Halbinsel ist gut an das Verkehrsnetz der Nachbarländer angebunden, sodass du problemlos mit dem eigenen PKW anreisen kannst. Gerade für Familien oder Reisende mit Hund ist das die komfortabelste Möglichkeit, weil du so jederzeit Pausen einlegen und die herrliche Landschaft entlang deiner Reiseroute bewundern kannst. Je nachdem, von wo in Deutschland du in Richtung Istrien aufbrichst, musst du mit acht bis 14 Stunden Fahrzeit rechnen.

Natürlich besteht auch die Option, mit dem Flugzeug nach Istrien zu reisen. Von Deutschland fliegst du nach Pula im Südwesten der kroatischen Halbinsel. Abhängig davon, in welchem istrischen Ort deine Ferienwohnung liegt, kannst du vom dortigen Flughafen mit dem Mietwagen weiterfahren oder einen der Transfer-Services mit Bus oder Bahn nutzen. Auch die komplette Anreise mit der Bahn ist möglich und führt zum Beispiel über Rijeka oder Ljubljana.

Häufige Fragen (FAQ)

1Wo ist es am schönsten in Istrien?

Istrien hat für jeden Urlaubstyp herrliche Ecken zu bieten. Während du im Landesinneren viel grüne Natur, Olivenhaine und Weinberge findest, lockt vor allem die adriatische Küsten mit ihren traumhaften Stränden die Urlauber auf die kroatische Halbinsel. Besonders schöne Strände sind zum Beispiel der Katoro in der Nähe von Umag, der Mulini-Strand in Rovinj oder der Havajsko bei Pula.

2Wo gibt es in Istrien einen Sandstrand?

Kroatien ist vor allem für seine Kies- und Felsstrände bekannt. Es gibt aber auch eine ganze Reihe Sandstrände an der kroatischen Adria, die meist etwas versteckt liegen. Besonders schön ist zum Beispiel der Zamtratija, der gleichzeitig der nördlichste Sandstrand Kroatiens ist.

3Was für Ferienunterkünfte gibt es in Istrien?

In Istrien gibt es – sowie in Kroatien generell – eine breite Auswahl an Ferienunterkünften. Besonders beliebt sind dabei aber Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Istrien. Doch auch Villen, die meist über einen typisch-mediterranen Baustil verfügen, kannst du in Istrien für deinen Urlaub mieten. Bei Traum-Ferienwohnungen kannst du aus über 4.400 Ferienunterkünften in Istrien dein perfektes Feriendomizil wählen.

4Was muss man in Istrien gesehen haben?

Istrien blickt auf eine lange, bewegte Geschichte zurück. Deshalb gibt es in ganz Istrien zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die zum Beispiel vom Einfluss der Römer zeugen. Besonders sehenswert sind etwa das Amphitheater und der Augustus-Tempel in Pula oder die Basilika der Heiligen Euphemia. Auch die zahlreichen Naturparks solltest du dir bei deinem Urlaub in Istrien nicht entgehen lassen.

5Wo befindet sich Istrien?

Istrien ist eine rund 3.500 Quadratkilometer große Halbinsel an der Adria und gehört größtenteils zu Kroatien. Sie liegt zwischen dem Golf von Triest und der Kvarner-Bucht und zählt zu den beliebtesten Reisezielen Kroatiens. Auf Istrien liegen zum Beispiel die geschichtsträchtigen Städte Poreč, Rovinj und Pula, die Urlaubern viel Sehenswertes bieten.

6Was gehört alles zu Istrien?

Wer Urlaub in Istrien macht, meint damit meistens den kroatischen Teil der Halbinsel an der Adria. Dort liegen mit Pula, Rovinj, Poreč oder Novigrad viele der beliebtesten Reiseziele Kroatiens. Tatsächlich gehört der nördlichste Teil Istriens aber zur slowenischen Region Obalno-Kraška bzw. der italienischen Region Triest.



Traum-Ferienwohnungen Logo

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.


Scroll Up