Italien Header_Desktop
Italien Header_Mobil

Wir sagen: Buon Appetito!

Leckerbissen aus Italien: Rezepte, Ziele und Geheimtipps

Das Land Italien verzaubert deutsche Urlauber mit seiner einzigartigen Lebensfreude, facettenreichen Regionen und natürlich der unvergleichbar leckeren Küche. Wenn wir an die kulinarischen Highlights des Landes denken, läuft uns direkt das Wasser im Mund zusammen: Ganz gleich, ob Pasta, Pizza oder der Espresso nach einem mehrgängigen Menü – aus Italien stammen einige weltbekannte Gerichte, die du probiert haben solltest. Du möchtest die Originale direkt vor Ort testen? Dann nichts wie los!

Mit dem Auto benötigst du von Deutschland aus nur wenige Stunden Fahrt in den Norden Italiens. Du kannst bequem anreisen und musst dabei nicht auf Abflugzeiten achten, sondern kannst deine Reiseplanung ganz allein bestimmen. Zwischen den Schweizer Alpen und atemberaubenden Seen verbringst du in Norditalien einige entspannte Tage und schlemmst dich durch die Gerichte der ortstypischen Restaurants. Die leckersten Rezepte sind ein tolles Souvenir, das dir immer wieder das ultimative Urlaubsfeeling zurückbringen wird.

Im Folgenden stellt dir Traum-Ferienwohnungen die schönsten Regionen im Norden vor und zeigt dir die besten Italien-Rezepte zum Nachkochen.

Italien_Trenner_ Messina

Hier erlebst du Pizza, Pasta & Amore

Unsere liebsten Schlemmer-Regionen: Die Toskana und die Lombardei

Warum wir den Norden von Italien so sehr lieben? Aufgrund der kurzen Anreise mit dem eigenen Auto ist der persönliche Traumurlaub nur einen Katzensprung entfernt. Besonders die Toskana und die Lombardei haben es uns angetan. Du öffnest nach der Fahrt die Tür deines PKWs und spürst sofort das italienische Lebensgefühl:

Erlebe „La Dolce Vita“ an einem der malerischen Seen oder verbringe einen romantischen Abend mit vorzüglichem Wein auf dem Balkon deiner Ferienwohnung. Ganz egal, wofür du dich entscheidest: Beide Regionen bieten zahlreiche Highlights, die wir dir nicht vorenthalten möchten.

Die malerische Toskana

Die Toskana ist weltbekannt und gilt als eines der atemberaubendsten Urlaubsziele Italiens. Kein Wunder, denn die Region ist reich an historischen Städten und malerischen kleinen Dörfern mit weiter Natur. Zwischen idyllischen Landschaften und sanften Hügeln verbringst du unvergessliche Stunden mit deinen Liebsten. Sollte es dich ans Meer ziehen, ist dies auch kein Problem. Die Toskana beeindruckt mit langen Küstenlinien, an denen du stundenlang spazieren oder einfach entspannen kannst. Außerdem gibt es zahlreiche Inseln, die vorgelagert im Meer liegen: Dazu gehören unter anderem Elba sowie Isola de Giglio.

Eins ist sicher: In der Toskana wird garantiert jeder Urlaubstyp glücklich! Das ist jedoch nicht nur durch die herrliche Umgebung bedingt. Weitere Gründe dafür sind die authentische Küche und die leckeren Weine, die zu den besten Europas zählen. Empfehlen können wir zum Beispiel die Rotweine Chianti und Brunello di Montalcino aus der gleichnamigen Weinregion. Gründe für einen Besuch der Toskana gibt es also genügend. Beliebte Orte sind beispielsweise Florenz, Siena und die Insel Elba.

Toskana_600x400
Lombardei_600x400

Das Seengebiet Lombardei

Die Lombardei zeichnet sich durch ihre abwechslungsreiche Natur aus. Während dich im nördlichen Teil der Zauber der Alpen erwartet, kannst du im Süden der Region das Flachland der sogenannten Poebene entdecken. Wer hier Urlaub macht, den zieht es meist an einen der zahlreichen Seen. In der Lombardei liegen unter anderem der Gardasee, der Lago Maggiore und der Comer See. Gerade Wassersportler und Sonnenanbeter werden hier ihr Glück finden, denn an den Seen erlebst du „the best of both worlds“. Entweder entscheidest du dich für eine actionreiche Tour mit dem Jet-Ski oder du genießt den Sonnenuntergang sowie den sanften Klang der Wellen.

Nach einem langen Tag am Wasser solltest du dich in einem der charmanten Restaurants niederlassen und die landestypische Küche testen. Doch was isst man in Italien? Bezeichnend für die Lombardei sind Polenta, Cotoletta alle milanese sowie Panettone. Probiere dich am besten durch die verschiedenen Gerichte und verliebe dich in die Küche des Landes!

Das italienische Urlaubsgefühl am eigenen Herd

So lecker schmeckt Italien: Rezepte für zuhause

Für viele Menschen gehört zu einem rundum gelungenen Urlaub neben der gemütlichen Unterkunft und vielen spannenden Aktivitäten auch das richtige Essen. Italien ist prädestiniert für seine wohlschmeckende Küche!

Doch nicht nur auf Reisen kannst du den Geschmack des Landes genießen. Wir zeigen dir Italien-Rezepte aus der Toskana und aus der Lombardei, die du auch in der eigenen Küche einfach nachkochen kannst. Dazu einen leckeren Rotwein und dein Abend ist perfekt!

Risotto alla milanese
Siena_Wein
Ribollita

Toskana auf der Zunge: Ribollita

Herzhaft und leicht: Die Ribollita ist eine toskanische Bauernsuppe mit Bohnen, Kohl und anderem Gemüse sowie einer Portion Parmesankäse. Dazu wird gerne frisches Brot gereicht. Du benötigst:

  • 1 große Zwiebel
  • 1 StangeLauch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Stangen Sellerie
  • 2 Karotten
  • 1 Glas weiße Bohnen
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 250 g Tomaten aus der Dose (stückig)
  • 3-4 Blätter Grünkohl oder italienischen Palmkohl
  • 1TL Thymian
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl
  • 150g Parmesankäse
  1. Zwiebeln, Knoblauch und Lauch fein würfeln. Karotten und Sellerie ebenfalls in mundgerechte Stücke teilen. Anschließend den Grünkohl gründlich abwaschen, bevor die Blätter vom Stiel getrennt werden.
  2. 2 EL Olivenöl im Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch sowie Lauch glasig braten. Danach können Karotten, Sellerie und Knoblauch hinzugegeben werden. Das Ganze wird unter gelegentlichem Umrühren etwa 5 Minuten angebraten.
  3. Mit Tomaten und Gemüsebrühe ablöschen und den Thymian hinzugeben. Kurz aufkochen und dann 15 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen.
  4. Nun können die Bohnen sowie die Hälfte des geriebenen Parmesans dazugegeben werden. Die Suppe sollte nochmals 2 Minuten einköcheln.
  5. Mit dem Stabmixer wird etwa ein Drittel der Suppe püriert und dann wieder in den Topf gegeben.
  6. Erst ganz am Ende wird der Grünkohl hinzugefügt und alles erneut 5 Minuten eingeköchelt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Parmesan anrichten.

Schlemmen in der Lombardei: Risotto alla milanese

Als einer der zahlreichen Klassiker der italienischen Küche gilt Risotto. Das Reisgericht stammt aus Norditalien und wird mit Mittelkornreis und Zwiebeln zubereitet. Unsere Lieblingsvariante ist das Risotto alla milanese, zu deutsch Safranrisotto. So gelingt es:

  • 350 g Risottoreis
  • 2 weiße Zwiebeln
  • 50 g Butter
  • 150 ml Weißwein
  • 850 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 100 g geriebener Parmesan
  • 1 TL Safran
  • Salz & Pfeffer
  • Salbeiblätter zum Anrichten
  1. Zwiebeln fein würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen, danach Zwiebeln darin glasig braten und Risottoreis sowie Safran hinzufügen.
  2. Nach kurzem Anbraten mit Weißwein ablöschen. Unter ständigem Umrühren ein Drittel der Hühnerbrühe hinzugeben und warten, bis der Reis die Flüssigkeit komplett aufgenommen hat. Diesen Schritt zwei Mal wiederholen. Das Ganze dauert etwa 20 Minuten. Das Risotto ist fertig, wenn es cremig ist, der Reis aber noch Biss hat.
  3. Vor dem Servieren den Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anrichten kannst du das Gericht mit noch mehr Parmesan und Salbeiblättern.



Traum-Ferienwohnungen Logo

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.


Scroll Up