Hausboot_Desktop
Hausboot-Mobil

TFW on the Road: Gemeinsam Deutschland entdecken

Auf hoher See in Berlin: So viel Spaß macht Hausboot-Urlaub!

Bei einem gelungenen Hausboot-Urlaub heißt es: „Alle Mann an Bord“. Mit der ganzen Familie oder den liebsten Freunden die Stille des Wassers genießen und in der eigenen Koje gemütlich einkuscheln – das klingt für uns nach einer unvergesslichen Auszeit! Sei dein eigener Kapitän und bestimme wohin es dich treibt und entscheide dich schon während der Buchung für ein Hausboot an einem idyllischen Anlegeplatz. Als waschechte Leichtmatrosen aus dem hanseatischen Bremen konnten wir es uns nicht entgehen lassen, auf dem TFW-Roadtrip einen kleinen Bootsurlaub einzulegen.

An der Havel in Berlin haben wir für drei Tage das Hausboot White von Anja Thünemann und Oliver Pommer besucht, das leise Rauschen der Wellen genossen und vor dem bootseigenen Kamin entspannte Abende verbracht. Du träumst ebenfalls von einem Aufenthalt auf einem Hausboot? Dann lass dich von unserem Reisebericht inspirieren und buche bei Traum-Ferienwohnungen eine von zahlreichen Unterkünften auf dem Wasser.

Hausboot White
Stößensee
Berlin Hausboot 3

Mit dem Schaukeln der Wellen

Brauche ich für den Hausboot-Urlaub einen Führerschein?

Ferienwohnungen und klassische Hotels sind dir nicht genug Action? Du möchtest in deinem Urlaub außergewöhnliche Momente erleben? Dann solltest du jetzt die Ohren spitzen! Ein schwimmendes Ferienhaus bietet dir einen ganz besonderen Aufenthalt – denn es ist Hotel, Restaurant und manchmal sogar Fortbewegungsmittel zugleich. Apropos Fortbewegung: Wenn du dich fragst, ob du für ein Hausboot einen speziellen Bootsführerschein benötigst, können wir dich beruhigen. Nicht für jedes Boot ist ein Führerschein nötig. Meist hängt dies vom Gebiet und von der Größe des Bootes ab. Außerdem gibt es neben den Booten, die du über Seen und Meere bewegen kannst, auch solche, die fest vor Anker liegen.

Hier kannst du dich ganz auf deinen Urlaub konzentrieren und ausgiebig die naheliegende Umgebung erkunden. Aber auch wer zur Ruhe kommen und einfach nur entspannt die Füße hochlegen möchte, kann ein Hausboot mieten. Entgegen vieler Annahmen musst du bei einem Bootsurlaub nicht auf Komfort verzichten. Wir haben uns für unseren Trip das luxuriöse Hausboot White ausgesucht, das auf dem Stößensee in Berlin liegt. Der See ist eine Ausbuchtung der Havel und idyllisch am Grunewald gelegen. Hier ist Urlaubsfeeling garantiert!

Willkommen an Bord!

Haubesuch bei Anja Thünemann und Oliver Pommer

Warum wir uns aus der Vielzahl von Hausbooten für die White von Anja Thünemann und Oliver Pommer entschieden haben, liegt auf der Hand: Bereits die Fotos sahen nach einem Abenteuer der Extraklasse aus. Und mit Extraklasse meinen wir die besondere Portion Luxus, die das Boot bereithält, denn welches Hausboot hat schon seinen eigenen kuscheligen Kamin und eine großzügige Panorama-Terrasse mit Blick auf die Marina? In einem Interview erzählen uns die beiden charmanten Vermieter: 

Steckbrief Hausboot White

„Wir hätten auch ein Hausboot von der Stange kaufen können, aber wir haben uns für einen Prototypen entschieden, den es so noch nie gab. Bei der Ausstattung und beim Bau des Bootes konnten wir komplett mitwirken. Zum Beispiel haben wir den Fußboden in Frankreich gekauft, den gab es in Deutschland gar nicht. Den Kamin haben wir aus Schweden bestellt“. Diese Liebe zum Detail und die große Mühe, die hinter dem Hausboot steckt, haben wir sofort wahrgenommen. Am liebsten wären wir noch eine Woche länger geblieben, um unseren Bootsurlaub voll auszukosten.

Das Besondere an dem 45 m² großen Boot ist die Nähe zur Hauptstadt Berlin. So kann man einfach aus dem Großstadtdschungel entkommen und am Stößensee eine kleine Auszeit einlegen. Gerade Wasser hat eine beruhigende Wirkung, die sich positiv auf unser Gemüt auswirken kann. „Wir haben auch viele Berliner Gäste, die direkt aus der Stadt zu uns kommen, um hier ihre Ruhe zu haben. Einige Autoren oder Musiker nutzen beispielsweise gerne unser Hausboot, um Lieder oder ein Buch zu schreiben – einfach, um in dieser besonderen Umgebung kreativ zu werden“, so Pommer in unserem Gespräch.

Du möchtest ein wenig mehr Action und liebst Wassersport? Auch für dich gibt es genügend Optionen am Stößensee. Auf die Frage, welche Highlights es für Abenteurer rund um das Hausboot White gibt, erwidert Thünemann: „Wir stellen Kajaks und Stand-up-Paddelboards für unsere Gäste bereit. Man fährt raus aufs Wasser, eine Kurve weiter ist man auf dem Wannsee. Wenn man in die andere Richtung fährt, landet man in Klein-Venedig. Das ist ein Kanalsystem durch Gartenkolonien. Man spürt nichts von der Stadt. Zwischendurch irgendwo am Biergarten anhalten, was trinken und dann weiterfahren. Was Besseres gibt es nicht.“

Oliver Pommer, Anja Thünemann
Berlin Hausboot außen
Berlin Hausboot 2

Lerne die Region rund um den Stößensee kennen

Raus aus der Natur, rein in das bunte Treiben der Hauptstadt

Der goldene Herbst hat sein Gewand über Berlin gelegt, als wir das Hausboot im September besuchten. Wir hatten einige regnerische Stunden, in denen wir es uns mit Kerzen und Wein so richtig gemütlich gemacht haben – Pizza und Sushi vom Lieferdienst inklusive. Solltest du dich für eine Anreise im Sommer entscheiden, stellt sich die Frage, ob es auch außerhalb des Hausbootes etwas zu erleben gibt, dank der direkten Lage in Berlin nicht. Viel mehr gilt es, die spannendsten Aktivitäten und geheime Ecken zu finden. Oliver Pommer sagt: „Highlights gibt es hier viele. Es kommt darauf an, auf was die Leute Lust haben. Der Grunewald ist direkt nebenan und eignet sich für einen Spaziergang mit dem Hund oder man joggt hier morgens eine Runde, bevor es Frühstück gibt. Außerdem liegt das Olympiastadion in der Nähe. Wenn es wieder möglich ist, finden hier tolle Konzerte statt. Aber Achtung: Tickets sollten meist früh gekauft werden“.

Wir haben uns ebenfalls für einen Tipp der beiden entschieden und uns auf den Weg zum Teufelsberg gemacht. Der bekannte Lost Place ist nicht nur ein beeindruckender Aussichtspunkt, sondern ein wichtiges Monument der Berliner Geschichte. Bereits im zweiten Weltkrieg wollten die Nationalsozialisten hier eine Wehrtechnische Fakultät bauen. Jedoch wurde vor der Umsetzung die gesamte Anlage gesprengt und die zurückgebliebenen Ruinen ab 1950 mit Trümmern aufgefüllt. Fortan machten sich US-Amerikaner im Kalten Krieg den Berg zunutze und stellten hier eine Abhörstation auf, um den Ostblock auszuspionieren. Nach Ende des Krieges ließen sie Schutt und Trümmer zurück und man kümmerte sich darum, dass die Ruinen mit Sand und Erde bedeckt und mit Bäumen bepflanzt wurden. Nachdem das Gelände einige Jahre ungenutzt blieb, haben sich kreative Köpfe zum Glück einen neuen Verwendungszweck ausgedacht und so findet man heute im Hauptgebäude der Abhörstation die „Hall of Fame“. Hier sind verschiedene Wände von Graffiti- sowie Street-Art-Künstlern besprüht worden und es sind atemberaubende Kunstwerke entstanden. Wer also Geschichte und Kunst vereinen will, ist hier genau richtig – zwei Fliegen mit einer Klappe!

TFW on the Road TeilnehmerInnen

Zur Kampagne

Mit der Kampagne “Traum-Ferienwohnungen On the Road” sind wir als kleines Team vom 21. bis 28. September 2020 eine Woche quer durch Deutschland getourt. Mit dem Auto haben wir einen Roadtrip zu unseren Vermietern und Vermieterinnen unternommen und dich auf Social Media live mitgenommen. In dieser Artikelreihe lassen wir unsere Reise nochmal Revue passieren und zeigen, was wir in unseren vier Zielorten – Ürzig, Wangen im Allgäu, Stößensee und Oldenswort – erlebt haben.

TFW on the Road LOGO

Hier findest du noch mehr Eindrücke von unserem Roadtrip



Traum-Ferienwohnungen Logo

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.


Scroll Up