Außergewöhnliche Osterbräuche in Europa – mit Ostergewinnspiel

Man merkt es ganz deutlich an den Schokoladenosterhasen im Supermarkt: Das Osterfest steht vor der Tür und mit ihm ganz unterschiedliche Bräuche und Traditionen. Wird das Osterfest in Deutschland eher ruhig und besinnlich gefeiert, geht es in anderen Ländern durchaus kurioser und bunter zu. Wisst ihr zum Beispiel, was es mit dem „Egg-Shackling" auf sich hat, oder warum man in Bulgarien die Ostereier gegeneinanderschlägt? Wir zeigen euch, welche Ostertraditionen es in Deutschland gibt und welche Osterbräuche in anderen europäischen Ländern zum Osterfest veranstaltet werden. Und zum Schluss kommt das Gelbe vom Ei: Bei unserem Gewinnspiel habt ihr die Chance auf einen € 250 – Gutschein für euren nächsten Ferienhausurlaub!

1. Traditionelle Ostereiersuche

In Deutschland und den Niederlanden gehören die Ostereiersuche und das Vernaschen von Schokoladenhasen zum typischen Osterfest. So werden am Ostersonntag die bunt bemalten Ostereier und süßen Überraschungen vom Osterhasen versteckt und Groß & Klein kann sich bei der Suche über die originellen Verstecke und süßen Leckereien erfreuen. Die Ostereiersuche findet nicht nur im Rahmen der Familie im heimischen Garten statt, sondern viele Städte veranstalten auch große Ostereiersuchen in öffentlichen Gartenanlagen und Tierparks. Mittlerweile gibt es auch virtuelle Ostereiersuchen, bei denen man mit Hilfe von GPS-Daten zu den Verstecken gelockt wird. Für Kinder ist die Ostereiersuche immer noch das Highlight am Osterwochenende.

Ostereiersuche-Kinder suchen Ostereier

2. Osterfeuer und Osterrad

Osterfeuer und Osterräder finden heutzutage vielerorts statt; dabei gibt es keinen festen Tag, an dem diese veranstaltet werden: Ob Karfreitag, Karsamstag, Ostersonntag oder gar am Ostermontag – der Zeitpunkt für diesen Osterbrauch ist in Europa regional abhängig und wird durch den jeweiligen Veranstalter bekannt gegeben.

Beim Osterfeuer, welches vor allem in ländlichen Gegenden üblich ist, wird ein riesiger Haufen von Baum- und Strauchschnitt aufgeschichtet und zum Anbruch der Dunkelheit entzündet. Das Osterrad ist ein heutzutage eher seltener Brauch, welcher aber traditionell in Lüdge im Weserbergland, in einigen Ortschaften im Harz oder auch in der österreichischen Alpenregion zu Ostern noch stattfindet. Das hölzerne, mit Stroh und Reisig ausgestopfte Osterrad (Durchmesser ca. 1,70 m, gestopft ca. 380 kg schwer) wird zu Anbruch der Dunkelheit entzündet und vom Berg des Dorfes ins Tal hinabgerollt.

Beide Osterbräuche wecken in Europa die Erwartungen auf den kommenden Frühling, verabschieden somit den Winter und sollen die bösen Geister fernhalten. Sie gelten ebenso als Ritual zur Sicherung der Fruchtbarkeit, des Wachstums und der Ernte.

Traditionelles Osterfeuer- Osterbräuche
Osterbräuche Gewinnspiel-Baum mit Ostereiern

3. Osterkerze

Der Brauch zu Ostern eine besondere Kerze anzuzünden ist sehr alt und spiegelt sich in griechischen, jüdischen, römischen und christlichen Traditionen wider. Die Kerze, bestückt mit den Buchstaben Alpha und Omega sowie der Jahreszahl, wird in der Osternacht feierlich gesegnet und entzündet. Sie wird später genutzt, um das Taufwasser zu segnen und steht bis zum Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt vor dem Altar der Kirche.

Das Licht der Osterkerze gilt als Zeichen des Lebens, die Kerze symbolisiert den über Tod und Sterben siegenden, auferstandenen Jesus Christus. Eine durchaus religiöse Tradition, die in Deutschland und auch in anderen Ländern, wie z.B. Italien, immer noch weitverbreitet ist.

Osterbräuche-Osterkerze

4. Außergewöhnliche Osterbräuche in Europa

Andere Länder – andere Sitten: Dies gilt auch für das Osterfest, denn die Osterbräuche in Europa sind sehr unterschiedlich.

In Finnland schlägt man zum Osterfest Freunden und Bekannten leicht mit der Birkenrute auf den Rücken. Dieses Ritual erinnert an den Einzug von Jesus in Jerusalem und steht für Glück.

In Spanien wird die Osterwoche von zahlreichen traditionellen Prozessionen begleitet. Die Semana Santa", also die heilige Woche, findet von Palmsonntag bis Ostersonntag statt und tausende Gläubige tragen die Heiligenstatue durch die Gassen und Dörfer und singen dabei Klagelieder.

Auch in Schweden gehört das Rutenschlagen zum Osterbrauch. Hier ziehen junge Mädchen mit rußgeschwärztem Gesicht, Kopftüchern und geschmückten Weidenkätzchen von Haus zu Haus, drohen mit der Rute und erbitten Süßes oder Kleingeld.

In Frankreich werden die Ostereier nicht vom Osterhasen, sondern von den Kirchenglocken gebracht. Im gesamten Land bleiben die Glocken von Karfreitag bis Ostersonntag stumm und erst Ostersonntag läuten die Glocken wieder aus Freude über die Auferstehung Christi.

In Rumänien hingegen werden zu Ostern gründlich die Häuser geputzt, sich gebadet und neue Kleider angelegt. Auch eine vorherige Fastenzeit gehört zum Osterfest der Rumänen dazu.

Die Briten schütteln zu Ostern ihre Eier lieber, als diese zu verstecken. Das "Egg-Shackling" läuft folgendermaßen ab: Alle Teilnehmer schreiben ihren Namen auf ein rohes Ei und legen dieses in ein Sieb. Dann wird das Sieb so lange geschüttelt, bis nur noch ein heiles Ei übrigbleibt. Das übrig geblieben Ei markiert den Gewinner des "Egg-Shacklings".

Zwei unserer Kollegen erzählen von Osterbräuchen aus ihren Heimatländern:

Osterbräuche- in Bulgarien

In Bulgarien werden die Ostereier nicht versteckt, sondern man schlägt die Eier gegeneinander. Derjenige, dessen Ei nicht zerbricht, ist der Sieger: Ihm oder ihr sollen im kommenden Jahr Glück und Gesundheit begleiten. Der bekannteste Osterbrauch in Bulgarien ist wohl das Osterbrot. Das Kozunak" besteht aus Eiern, Zucker und vor allem Rosinen."

Todor aus Bulgarien

Osterbräuche- Ostern in Russland

In Russland begrüßen sich die Menschen am Ostersonntag mit dem speziellen Spruch "Christus ist auferstanden!" Geantwortet wird auf diese Begrüßung mit "Wahrhaft auferstanden!". Erst danach kann man noch zusätzlich frohe Ostern wünschen.

Bei orthodoxen Christen ist es zudem Brauch, sich beim Ostergruß drei Mal zu küssen." 

Natalia aus Russland

Ostereiersuche- Kind und Osterhase

Teilnahme am Gewinnspiel

Ein Osterfest ohne Eiersuche? Ohne uns! Deshalb veranstalten wir für euch eine bunte Eiersuche. Und das Beste: Bei uns könnt ihr keine langweiligen Schokoladeneier gewinnen, sondern einen Gutschein im Wert von 250 Euro für euren nächsten Ferienhausurlaub. Alles, was ihr dafür tun müsst ist, die in diesem Artikel versteckten Ostereier mit unserem Logo aufmerksam zu zählen und uns die richtige Anzahl bis zum 25.04.2019 über das Gewinnspielformular mitzuteilen. Dann heißt es: Daumen drücken und abwarten, aus allen richtigen Antworten wird der Gewinner gelost und von uns per E-Mail informiert! Macht mit und sichert euch die Chance auf Ferienhausurlaub!
Wir wünschen euch viel Glück!

Das Gewinnspiel ist beendet. Der Gewinner wird zeitnah informiert.



Traum-Ferienwohnungen Logo

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.


Scroll Up