Sandkasten vor der Tür

Sonnenauf- und
untergänge genießen

Picknick am Strand

Ausflugstipp

Strandurlaub

Florida - endloser Sommer

Wer so gar kein Winter-Fan ist, wünscht sich an grauen Schmuddelwettertagen regelmäßig in die warme Sommersonne zurück. Dabei ist Sommer, Sonne und Badewetter auch in den tristen Wintermonaten nicht unerreichbar - sondern lediglich ein Langstreckenflug entfernt. In Florida gibt es Sommer pur und zwar das ganze Jahr über. Mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von lauen 24,4 °C ist der Sonnenstaat das perfekte Reiseziel, wenn es hierzulande kalt und ungemütlich wird. Zwar herrscht in Florida offiziell von Anfang Juni bis Ende November die Hurrikan-Saison, aber dies bedeutet nicht zwangsläufig, dass es auch immer einen Hurrikan geben muss. Die wohl perfekteste Art die Highlights von Florida zu erkunden ist eine Rundreise. Übernachten kann man währenddessen in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung. Mittlerweile gibt es bei Traum-Ferienwohnungen in vielen Städten Floridas ein breites Angebot an Unterkünften. Kommt mit auf einen Roadtrip quer durch den „Sunshine State."

Welcome to Miami

Miami ist Dreh- und Angelpunkt für Flüge nach und von Florida. Starten wir also unseren Roadtrip von hier aus. In Miami vereinen sich Spaß, Kultur, Strand, Sonne und Meer. Besonders bekannt ist Miami vor allem für das Art Deco District, einem Viertel mit bunten Häusern aus den 1930er und 1940er Jahren. Ursprünglich war es geplant die Häuser abreißen zu lassen und dort neue, große Hotels zu bauen. Nachdem sich ein Verein für den Erhalt der Art-Deco-Häuser einsetzte, entschied man sich dazu, die Häuser stehenzulassen und liebevoll zu restaurieren.

Heute verfügt Miami Beach über den größten noch erhaltenen Art-Deco-District der Welt. Viele Art Deco-Gebäude befinden sich am populären Ocean Drive, der Flaniermeile von Miami Beach. Typisch für das Stadtbild von Miami Beach sind auch die bunten Hochhäuser und die vielen Yachten, die dort vor Anker liegen. Wer Glück hat, kann den einen oder anderen Promi entdecken, denn viele Stars und Sternchen wohnen in und um Miami. 
Wer schon immer einmal nach Kuba reisen wollte, rückt seinem Traumziel in Downtown Miami etwas näher. Im kubanisch-geprägtem Viertel „Little Havana“ leben ca. 90.000 Einwohner mit kubanischen Wurzeln. Sehenswert ist vor allem die Calle Ocho, in der sich eine Zigarrenfabrik und zahlreiche Geschäfte mit kubanischen Spezialitäten befinden.

Unser Tipp: Bei einer Fahrradtour könnt ihr euch den Fahrtwind von Miami um die Ohren wehen lassen. Die Gegend kann hervorragend mit dem Fahrrad erkundet werden. Leihstationen gibt es direkt am Strand.

Mit einer durchschnittlichen Temperatur von 24,4 °C und rund 7 Sonnenstunden pro Tag eignet sich Florida perfekt als Ganzjahresreiseziel. 

Everglades Nationalpark

Der Besuch der Everglades ist quasi ein MUSS auf der Florida-Rundreise. Die Everglades sind ein 6104 km² großes, tropisches Sumpfgebiet, welches größtenteils als Nationalpark geschützt ist und zum UNESCO-Welterbe gehört. Die Everglades sind weltweit die einzige Region in der sowohl Alligatoren als auch Krokodile leben. Alligatoren leben grundsätzlich im Süßwasser, während Krokodile im Salzwasser zu Hause sind. Da in den Everglades das Süßwasser aus dem Landesinneren auf Salzwasser des Golfs von Mexiko trifft, können hier beide Spezies leben. Weitere Tierarten, die hier vorkommen sind Waschbären, Schlangen, Seekühe und Flamingos.

Unser Tipp: Bei einem Besuch einer Krokodilfarm ist eine Fahrt mit einem Airboat durch die Everglades ein absolutes Highlight!

Florida Keys - die Perlenkette Floridas

Wie eine Perlenkette aufgereiht erstrecken sich die Florida Keys auf einer Länge von über 290 km vor der Südspitze Floridas. Insgesamt bestehen die Keys aus über 200 Inseln. Key West ist die letzte Insel der Keys und der südlichste Punkt der USA.
Der Weg nach Key West führt auf dem Overseas Highway über 42 Brücken und 32 Inseln vorbei an Buchten mit azurblauem Wasser, imposanten Yachthäfen und Naturparks. Das Highlight auf dem Weg ist die Seven Mile Bridge, die sich zwischen Key Vaca und Key Marathon befindet und schon als Filmkulisse für viele Kinofilme diente.
Auf Key West gibt es viel zu besichtigen. Ein Bummel auf der Duval Street, der Hauptflaniermeile im Zentrum von Key West, ist die perfekte Möglichkeit in einem der ausgefallenen Shops ein paar kitschige Urlaubssouvenirs zu kaufen. In der Altstadt von Key West befindet sich das Haus von Ernest Hemingway, welches ein Museum über den Schriftsteller beherbergt. Ernest Hemingway hat einige Jahre auf Key West gelebt und viele seiner Werke sind hier entstanden. Unweit des Hauses steht auch der Leuchtturm von Key West.

Unser Tipp: Am Mallory Square am Ende der Duval Street gibt es jeden Abend ein ausgiebiges Unterhaltungsprogramm. Im Rahmen der „Sunset Celebrations" wird der Sonnenuntergang mit einer Showeinlage vieler Straßenkünstler gebührend gefeiert. Ein Spektakel, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Naples - mondäner Küstenort mit Charme

Ungefähr 56 km weiter in Richtung Süden befindet sich Naples, einer der reichsten Orte in ganz Florida. Das hier etwas mehr Geld sitzt, ist deutlich zu erkennen: Prachtvolle Villen, edle Boutiquen und erstklassige Restaurants prägen das Stadtbild von Naples. Kein Wunder also, dass sich an diesem schönen Fleckchen Erde jede Menge Prominente niedergelassen haben. Mittlerweile ist Naples mit ca. 55 Golfplätzen der Ort mit der höchsten Golfplatzdichte in den USA. Sehenswert ist vor allem Naples vornehme Altstadt mit karibischem Flair, der berühmten Pier und die 5th Avenue.

Unser Tipp: Ein Bummel entlang der 5th Avenue mit ihren pastellfarbenen Gebäuden und exklusiven Boutiquen. Am Ende des Tages könnt ihr am Pier von Naples einen zauberhaften Sonnenuntergang erleben.

Fort Myers Beach - die Perle am Golf von Mexiko

Fort Myers erwartet euch mit feinstem Pudersand, kristallklarem Wasser und wunderschönen Sonnenuntergängen. Der Strand ist voller weißer Muscheln und mit ein wenig Glück lassen sich hier sogar Delphine und Seesterne entdecken. Empfehlenswert ist auch ein Besuch des Lovers Key State Parks, der sich zwischen Fort Myers Beach und Bonita Beach befindet. Der Park bietet eine einmalige Fauna und Flora und einen sehr schönen, naturbelassenen Strand.

Unser Tipp: Bei einer Fahrt mit dem Kanu lassen sich die Mangroven und Lagunen am besten erkunden und Schildkröten, Pelikane und Seeadler beobachten. Wichtig: Mückenspray nicht vergessen!

Orlando - ein Eldorado für Vergnügunsghungrige

Orlando ist ein wahres Vergnügungsparadies: nirgendwo in Florida gibt es so viele Freizeitparks auf einem Fleck. Der beliebteste und bekannteste Vergnügungspark ist Disney World. Der riesige Komplex erstreckt sich auf ca. 15.000 Hektar und besteht aus insgesamt vier verschiedenen Themenparks, zwei Wasserparks sowie einer Vielzahl an Geschäften und Restaurants. Ein Foto mit Micky-Maus oder Donald lässt jedes Kinderherz höher schlagen und auch Erwachsene finden bei einer Fahrt in einem der zahlreichen Fahrgeschäfte garantiert jede Menge Spaß und Nervenkitzel.
Einblicke in die Filmwelt bietet der Freizeitpark „Universal Orlando Resort“, der aus zwei verschiedenen Themenparks besteht. In den „Universal Studios Florida“ können die Originalkulissen bekannter Filme, wie z. B. der Weiße Hai, bewundert werden. Im „Islands of Adventure“ kommen vor allem Achterbahn- und Karussell-Fans auf ihre Kosten. Dann gibt es noch Sea World und Legoland.

Unser Tipp: Mit dem „Fast-Lane-Ticket" für besonders beliebte Fahrgeschäfte spart ihr jede Menge Zeit und Nerven.

Pensacola - einsame Puderzuckerstrände

Pensacola im Nordwesten Floridas gehört eher nicht zu den großen Tourismushochburgen wie Miami und Orlando. Aber gerade diese Gemütlichkeit und die Ruhe prägen Pensacola und Umgebung. Die Stadt bietet historischen Charme, landschaftliche Schönheit und einiges an Geschichte. Im historischen Teil der Stadt gibt es zahlreiche Museen. Besonders interessant ist das Museum für Luft- und Raumfahrt auf dem dortigen Luftwaffenstützpunkt. Im „National Museum of Naval Aviation“ sind über 100 verschiedene Flugzeuge und Hubschrauber ausgestellt. Das Wahrzeichen der Stadt sind allerdings die kilometerlangen, atemberaubenden Strände aus feinstem Sand und das kristallklare Wasser. Pensacolas Strände können durchaus mit denen in der Karibik mithalten und sind ein wahres Paradies für Sonnenanbeter und Wassersportler. An den nahezu menschenleeren Stränden können Schildkröten, seltene Vögel und andere spannende Tiere entdeckt werden.

Unser Tipp: Die Strände der vorgelagerten Inseln Santa Rosa und Perdido Key sind besonders traumhaft. Hier gibt es größtenteils noch naturbelassene Stränden mit Puderzuckersand und türkisem Wasser.



Traum-Ferienwohnungen Logo

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.


Scroll Up