Digital Detox – Eine digitale Auszeit in den Bergen

Ganz ehrlich, könnt ihr euch eine Woche ohne Smartphone, Tablet & Co. vorstellen? Womöglich nicht! Denn regelmäßiges Posten, Telefonieren, Chatten und SMS schreiben hat sich in den vergangenen Jahren bei vielen zu beliebten Alltagsritualen entwickelt. Wie groß unsere Abhängigkeit von digitalen Hilfsmitteln ist, merkt man meistens erst dann, wenn man diese gerade nicht zur Hand hat. Wir geben zu, im Berufsalltag ist es häufig wohl nicht ganz so einfach, auf Smartphone und Tablet zu verzichten. Aber wie wäre es denn, den nächsten Urlaub einfach mal unter dem Motto „Digitale Auszeit“ zu planen? Denn auch wenn wir es uns häufig nicht eingestehen wollen: im Grunde sehnen wir uns doch alle nach Ruhe und Entspannung und somit nach einer digitalen Auszeit. So lässt sich die wertvolle, freie Zeit mit der Familie oder dem Partner auch viel bewusster erleben und wahrnehmen. Besonders in den Bergen sind die Voraussetzungen für eine digitale Auszeit oftmals perfekt. Wir geben euch Tipps für einen digitalfreien Urlaub!

Digitale Entgiftung für Körper, Geist und Seele

Ständig online und erreichbar und gleichzeitig einer Flut von digitalen Informationen ausgesetzt zu sein – das kann doch nicht gesund sein. Vielen ist diese Erkenntnis längst bewusst, doch eine Auszeit von der digitalen Welt scheint trotzdem eine zu große Herausforderung darzustellen. Dennoch geht der Trend eindeutig in Richtung „Digital Detox". Eine digitale Auszeit ist angesagter denn je. Was viele nicht wissen: Wer es sich alleine nicht zutraut von der digitalen Abhängigkeit loszukommen, kann sogar an expliziten Entgiftungs-Programmen teilnehmen. Diese beinhalten nicht nur den Verzicht von Smartphone und Laptop, sondern gleichzeitig den Abbau von Stress und angestautem Druck, die Stärkung von physisch sozialen Interaktionen und die ersehnte Rückkehr zum inneren Gleichgewicht. Mit Ausflügen und Aktivitäten in der freien Natur und gesunder Ernährung sowie ausgiebigen Wellness- und Massageprogrammen soll eine seichte Entwöhnung der Digitalisierung erreicht werden.

Digital Detox- digitale Auszeit

Einfach mal abschalten – Urlaub von Smartphone & Co

Direkt nach der Ankunft Freunde und Familie informieren, anschließend den schnellsten Weg zum Hotel per App ermitteln und abends ein Foto vom Sonnenuntergang posten - auch wenn wir es gar nicht so recht glauben möchte: Die digitalen Medien und die ständige Erreichbarkeit haben sich zuletzt immer mehr als penetrante Reisebegleiter aufgedrängt. Dabei wäre es doch viel schöner, wieder aktiv die Umgebung, das Wetter und das Zusammensein mit den Liebsten zu erleben und schöne Gespräche zu führen. Und eben nicht ständig erreichbar zu sein und das Smartphone dauerhaft wie eine Trophäe in der Hand zu halten.
Klingt eine digitale Auszeit, zumindest für eine gewisse Zeit, und die Aussicht auf pure Erholung für Körper und Geist für jeden von uns nicht irgendwie verlockend? Klar, eine radikale Entgiftung hört sich immer etwas gruselig an, aber wir sprechen ja auch erstmal nur von einer temporären Entgiftung. Kleine Schritte können schließlich auch zum kurzfristigen Erfolg führen. Hier ein paar hilfreiche Tipps:

  • Unwichtige Apps deaktivieren / Push-Nachrichten abstellen
  • Einen herkömmlichen Wecker mit ins Reisegepäck nehmen
  • Smartphone freie Zeit bestimmen
  • Postkarten schreiben statt SMS
  • Urlaubsbilder mit einer „normalen“ Kamera machen, anschließend entwickeln und in ein Album kleben
  • Abends eher ein gutes Buch lesen statt Nachrichten am Tablet
  • Tipps über die Urlaubsregion ganz klassisch aus dem Reiseführer entnehmen
Digitale Auszeit-Hütte in den Bergen
Digital Detox- Kochen mit der Familie
Digitale Auszeit- Zeit für die Familie am See

Auf sanftem Weg zur digitalen Entgiftung

Wie wir schon erwähnt haben, muss die digitale Auszeit ja nicht gleich auf dem harten Weg mit dem sogenannten „letzten Klick“ eingeläutet werden, sondern eher schrittweise. Die beste Voraussetzung für einen ersten „Digital Detox“- Urlaub ist sicherlich ein eingeschränkter Netzempfang am Reiseziel. Wenn man nicht hektisch mit dem Smartphone über dem Kopf den wenigen Empfangsstrichen nachjagen möchte, sollte man sich seinem Schicksal ganz einfach beugen und sich fortan den schönen und wichtigen Dingen des Lebens widmen. Wäre es nicht ohnehin viel schöner, wenn man seine eigenen Urlaubserlebnisse aktiv erlebt, statt sich ständig von geposteten Schnappschüssen irgendwelcher C-Promis beeindrucken zu lässt? Die ersten Tage der digitalen Entgiftung werden sicherlich schwerfallen, aber bald wird jeder merken, dass man während seiner digitalen Auszeit gar nichts Weltbewegendes verpasst hat: Im Büro ist ja schließlich die Abwesenheitsnotiz aktiviert.

Auszeit-Kind mit Lamm am Hof

Kein Handyempfang? Beste Voraussetzung für eine digitale Auszeit!

Wer sich konkret mit dem Thema Digital Detox" beschäftigt, sollte schon bei der nächsten Urlaubsplanung den Handyempfang vor Ort mitberücksichtigen. Bestenfalls sollte dieser nämlich gar nicht oder nur sehr eingeschränkt vorhanden sein. Wir haben einige Urlaubsziele ausgewählt, an denen die Themen „Echtes Erleben – Auszeit vom Alltag“ und „Entschleunigung – Urlaub für die Sinne“ besonders großgeschrieben, sowie digitale Auszeit aktiv gelebt werden:

  • Vorarlberg - hier gibt es zahlreiche Unterkünfte, die sich dem Thema "Digital Detox" widmen
  • Lungau im Salzburger Land - hier ist „Entschleunigung aller Sinne“ das Zukunftsthema der Region
  • Die Steiermark - bietet gute Voraussetzungen für einen Offline-Urlaub
  • Kärnten - einfach abschalten und die Natur genießen



Traum-Ferienwohnungen Logo

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.


Scroll Up