Aktivurlaub auf Mallorca_Desktop
Aktivurlaub auf Mallorca_Mobil_2

Fernab von Bierkönig und Ballermann

Ab in den Aktivurlaub: Mallorca sportlich erleben

Mallorca ist für endlose Strände, wilde Partynächte und seinen Kultstatus unter deutschen Urlaubern bekannt. Doch hast du schon mal überlegt, einen Aktivurlaub auf Mallorca zu machen? Selbst in der Hauptsaison und in Zeiten großer Touristenströme gibt es genügend Möglichkeiten, die Insel und ihre zahlreichen Wanderwege, Fahrradstrecken oder Tauch-Hotspots zu erkunden. Steig mit sportlicher Motivation in den Flieger und mache dich auf den Weg auf die schönste aller Baleareninseln, um aktiv zu werden!

Ganz gleich, ob geübter Sportler oder vollkommener Neuling: Ein Aktivurlaub auf Mallorca lohnt sich aufgrund der landschaftlichen Vielfalt und des milden Klimas, das einen Sporturlaub vor Ort ganzjährig möglich macht. Wie wäre es mit einer langen Wanderung oder einer rasanten Rennradtour durch das Tramuntana-Gebirge? Oder reizt dich eine Partie Golf mit direktem Blick auf das kristallklare Mittelmeer? Mach einfach, was dir gefällt! Denn während deines Mallorca-Urlaubs warten unzählige Möglichkeiten, Sport auszuüben. Eine gemütliche Ferienwohnung oder ein luxuriöses Ferienhaus lässt dich die nötige Ruhe tanken, die du nach deinem actionreichen Tagesprogramm benötigst. Bei Traum-Ferienwohnungen bekommst du beides: Die passende Ferienunterkunft und die richtigen Tipps für deine Aktivreise.

Natur auf Mallorca_Trenner

Schmeiß dich in deine Sportkleidung

Sportarten für den Aktivurlaub: Mallorcas Vielfalt

Mallorca gilt unter deutschen Urlaubern als beliebteste Ferieninsel. Kein Wunder, neben Entspannung am Strand und Feiern am Ballermann ist die Insel ein echtes Paradies für Sportfans. Zu jeder Jahreszeit kannst du hier deinem Körper etwas Gutes tun und bewegende Momente erleben.

Nahezu alle bekannten Urlaubsregionen wie Palma, Alcúdia und Santa Ponça bieten an ihren Stränden Wassersport der Extraklasse: Du kannst vor Ort entsprechende Geräte leihen oder Kurse buchen – ganz gleich, ob Jet-Ski, Surfen oder Stand-up-Paddling. Wer lieber an Land unterwegs ist, den erwarten im Zentrum der Insel die richtigen Angebote. In der hügeligen Landschaft entdeckst du aufregende Wanderwege und turbulente Mountainbike-Strecken. Mallorca lässt in punkto Freizeitvergnügen demnach keine Wünsche offen. Wenn du selber sportlich aktiv werden willst, erfährst du in unseren vier folgenden Tipps alles über die beliebtesten Aktivitäten.

1. Zu Fuß on Tour: Wandern

Imposante Gebirgszüge sowie vielfältige Wanderrouten für Anfänger und Fortgeschrittene machen Mallorca zu einem echten Wanderparadies. Je nach Können und Kondition kannst du dich für eine passende Strecke entscheiden. Einige Routen sind gemütlich und bequem mit der ganzen Familie zu schaffen, andere sind hingegen anspruchsvoll und nur für geübte Wanderfans geeignet. Wir empfehlen, sich zuvor in einem professionellen Wanderführer zu informieren.

Ganz gleich, auf welchem Level du dich bewegst, zum Wandern solltest du dich auf den Weg in den Inselnorden machen. Hier befindet sich das spektakuläre Mittelgebirge Serra de Tramuntana, das sich über den gesamten Nordwesten erstreckt. Die Natur schuf hier wilde Schluchten, tiefgrüne Landschaften und mehr als 50 Gipfel, die den Meeresspiegel weit überragen. Du möchtest unvergessliche Momente in deinem Aktivurlaub erleben, an die du dich auch später gerne erinnerst? Dann besteig den Puig Major, den höchsten Berg Mallorcas. Er ist mit 1.445 Metern ein echter Riese und bietet dir eine atemberaubende Aussicht auf das weite Mittelmeer sowie die gesamte Baleareninsel.

Wandern auf Mallorca
Radfahren auf Mallorca

2. Radsportfans aufgepasst: Fahrrad fahren

Entlang der rauen Küste, vorbei an versteckten Buchten und mitten durch die reizvollen Panoramen Mallorcas: Wer sich entscheidet, auf der Insel Fahrrad zu fahren, kann sich auf einzigartige Routen freuen, die es so garantiert kein zweites Mal zu sehen gibt. Für Radfahrer sind die Hauptorte definitiv Alcúdia, Can Picafort und Playa de Palma. Hier finden sich passende Ferienunterkünfte, aber am wichtigsten: Fahrradläden und die Startpunkte für geführte Touren. Doch natürlich musst du keine Radtour buchen, um Spaß auf zwei Rädern zu haben. Auch auf eigene Faust kannst du die Routen der Insel erkunden und deinen persönlichen Aktivurlaub auf Mallorca starten. Für entspannte Touren bietet sich vor allem das flache Binnenland Mallorcas an. Tipp der Redaktion: Reise im Frühjahr an, denn dann radelst du an beeindruckenden blühenden Oliven- und Mandelbäumen vorbei.

Allgemein kann man sagen, dass die Radsaison im Frühjahr von Februar bis Mai und im Herbst im September und Oktober ihren Höhepunkt findet. Eines der großen Highlights der Zweiradfans ist sicherlich das große Sportevent Mallorca 312, das jährlich im April stattfindet. Bei dem beliebten Radrennen ist der Name Programm: Für Teilnehmende gilt es 312 Kilometer zu bewältigen – einmal um die halbe Insel. Du willst diese Herausforderung annehmen? Anmelden kannst du dich online.

3. Hier ist Präzision gefordert: Golfen

Golfen erfreut sich zunehmender Beliebtheit und ist viel mehr als nur eine klischeehafte Sportart für gutbetuchte Urlauber. Es benötigt besondere Präzision, Geduld und ein geschicktes Händchen – solltest du dich einmal selbst ausprobieren wollen, ist Mallorca sicherlich die ideale Umgebung dafür. Hier kannst du ganzjährig versuchen, mit möglichst wenigen Schlägen einen der 18-Loch-Plätze zu meistern. Meistens sind allein die Plätze schon einen Ausflug wert, denn sie erstrahlen in satten Grüntonen und liegen an den atemberaubendsten Orten der Insel.

In deinem Aktivurlaub stehen dir lange Golftage bevor, denn die Plätze haben im Sommer meist von 08:00 bis 21:00 Uhr und im Winter von 08:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Insgesamt bietet Mallorca 24 Golfplätze, auf denen du die anspruchsvolle Sportart erlernen oder perfektionieren kannst. Einer von ihnen ist der Club de Golf Alcanada in Port d’Alcúdia, der nicht nur unter Inselbewohnern beliebt ist. Weit über die mallorquinischen Grenzen hinaus sprechen Golffans von der entspannten Atmosphäre zwischen Naturschutzgebiet und Blick auf die Leuchtturminsel Alcanada.

Golfen auf Mallorca
Tauchen auf Mallorca

4. Unterwasserwelten entdecken: Tauchen

Du träumst von magischen Grotten, versteckten Tropfsteinhöhlen und bunten Fischschwärmen? Dann nutze deinen Urlaub, um auf Mallorca zu tauchen. Du kannst dich auf ein besonderes Erlebnis freuen, das du so schnell nicht vergessen wirst: Hast du erst einmal dein Equipment angelegt, tauchst du ab in das kristallklare Meer und hast Blick auf eine leuchtend blaue Unterwasserwelt. Halte Ausschau nach den besonderen Meeresbewohnern, die es zu entdecken gibt. Dazu gehören Adlerrochen, Delfine, Seepferdchen, Barrakudas und Co. Ganzjährig herrschen rund um die Mittelmeerinsel beste Voraussetzungen, um jenseits der Wasseroberfläche aktiv zu werden. Allerdings solltest du mit einem Tauchkurs oder einer geführten Tauchtour starten. Ein Guide gibt eine nötige Einführung und kann im Notfall eingreifen.

Du fragst dich, was der beste Spot zum Tauchen auf Mallorca ist? Rund um die Insel Sa Dragonera befinden sich 30 Tauchspots, die du mit dem Boot in nur zehn Minuten erreichst. Der sogenannte Barrakuda Point am Cap Tramuntana erfreut sich dort besonderer Beliebtheit. Wie der Name verrät, erwartet dich hier die beeindruckende Welt mächtiger Barrakudaschwärme. Zudem sind die Isla del Sec und die Piratenhöhle begehrte Spots, an denen du auf Tauchstation gehen kannst.



Traum-Ferienwohnungen Logo

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.

Wir sind geprüft und zertifiziert vom
Deutschen Ferienhausverband e.V.


Scroll Up